Paul Muders Portfolio

Für Pauls Bewerbung an der Folkwang UdK schloss er sich mit Malte zusammen, um seinen Arbeiten eine Präsentationsfläche in analoger sowie digitaler Form zu bieten.

Wir erarbeiteten ein Konzept, das mit sachlicher Typografie und einem klaren Raster funktioniert. Wir fokussierten uns darauf, eine einheitliche visuelle Sprache als Bindeglied der einzelnen Werke einzusetzen, ohne dass deren unterschiedlichen markanten Merkmale eingeschränkt werden.

Einen schlichten, funktionellen sowie stilvollen Rahmen bietet der Umgang mit großzügig gesetzter Typografie, die den Kontext auf Pergamentpapier vermittelt. Kombiniert mit einem dahinter liegenden, durch die Struktur weichgezeichneten Titelbild der Arbeit, wird der Betrachter in einen Teil des Portfolios geleitet.

Für jedes der insgesamt fünf Werke entstand ein Heft, gesammelt in einer schlichten schwarzen Schachtel. Ein Inhaltsverzeichnis ermöglicht einen ersten Überblick nach dem Öffnen.

›Gestern‹ ist eine Fotoserie des Portfolios, die Paul auch in einem eigenen Artikel auf unserer Seite präsentiert.

Begleitendes Web-Portfolio

Um unser Konzept ins WWW zu übertragen, führten wir zwar die Ästhetik von Schriftbild und Weißraum fort, doch nutzten wir bewusst die Vorteile einer Website: Es entsteht mit jedem Aufruf ein zufälliges Raster, das eine Auswahl von Pauls Arbeiten willkürlich präsentiert. Das Raster erweitert sich nach unten und die Betonung einzelner Werke wird dem Schicksal überlassen. Paul kann hier jederzeit den Pool an Medien aktualisieren.

Schau dir Pauls Website gerne selbst auf paulmuders.de an.

Weitere Projekte und Artikel